Rainar NITZSCHE Verlag

Fantastik

Lyrik und Kunst

 


Schnäppchen für Kinder und Erwachsene

im Rainar NITZSCHE Verlag

für nur noch 1 bzw. 5 EUR

UVP* = unverbindliche Preisempfehlung / alle Titel gibt es im Buchhandel, bitte bei der Bestellung den Verkaufspreis erfragen


Aus dem Leben gegriffen: Chemiearbeiter, verletzter Vogel

Helmig: Ein Tag im Leben des Chemiearbeiters Bruno K.

Kalk: Und Timmy ist geflogen ab 10 Jahre


Fantastik (inklusive Fantasy, Horror, Science Fiction)

Bulling: Jädiasenn

Märchens Geschichte (Anthologie mit 63 Geschichten von 27 AutorInnen)


Die ACB-Mystery-Reihe von Timothy McNeal (jeder Titel eigenständig und doch alle mit einer Person: ACB = Arnold Chesterton-Bath)

1 Die Farbe des Schwefels  2 Der Tod der Physiker  3 Das Grab des Fürsten  4 Die ChronosChronik  5 Equinox


Mehnert: Huck-Huck, der kleine Drache ab 6 Jahre


Nitzsche: ATON - Vater Sonn Tagtexte  

Nitzsche: Ruf der Mondin Nachttexte 1  Nitzsche: Im Licht der Vollen Mondin Nachttexte 2 Nitzsche: Mondin-Schein und Sein  Nachttexte 3  

Still riefen uns die Sterne


Ruch: Die Farbe der Nacht

Scherschel: Die Erstbesteigung der Bücherwand


LYRIK:

Fuchs/Nitzsche: Klang über den Meeren der Zeit

Nitzsche: OM oder das Rauschen der scheinbaren Leere

Nitzsche/Fuchs: Die Zeit der Bäume


Katja Bulling Jädiasenn - durch Raum und Zeit

Fantasy Roman 172 Seiten, 1 Karte, ISBN 3-930304-16-3

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Eine Welt, in der sich Dinosaurier zu übersinnlichen Wesen entwickelt haben, ist für Menschen wohl eher von erschreckender Schönheit. Doch der Herrscher dieser parallelen Erde, in der auch andere blutsaugende Völker rings um das Menschenreich wohnen, hat sich der Liebe zum menschlichen Zwitter Kevinn verschrieben. Dieser und seine Freunde von der Erde helfen ihm in seinem ewigen Kampf gegen seine intriganten Erzfeinde auf ihren Reisen durch Raum und Zeit.

Vampire, Dinos, Götter und Halbgötter,ganz anders, als wir sie bisher kannten.

Ein Buch voller phantastischer Wesen, Abenteuer, Blut und Erotik.

 

Klaus Helmig Ein Tag im Leben des Chemiearbeiters Bruno K.

84 Seiten, ISBN 3-930304-41-4

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

IG Metall, Das Monatsmagazin, August 1999

Tipps Arbeitswelt:

Ein Tag im Leben ... ... des Chemiearbeiters Bruno K." nennt Klaus Helmig sein erstes Buch.

Helmig: "Es ist gleichzeitig mein eigener Arbeitsalltag, den ich als Autor in dieser Erzählung ungeschminkt wiedergebe. "

 

Stephan Kalk Und Timmy ist geflogen

Kinderbuch aus Alzey nach einer wahren Begebenheit

Für Kinder ab 10 Jahren in neuer Rechtschreibung

84 Seiten, 5 Abbildungen, ISBN 3-930304-47-3

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Was so alles passiert und zu tun ist, wenn man im Garten ein Vogelkind findet, das den Namen Timmy erhält.

Inhalt: Langweilige Ferien, Ein Telefonanruf, Eine Überraschung im Garten, Was nun?, Eine Entscheidung, Aus Fritzchen wird Timmy, Im Echsenkeller, Dieter kommt zum Kaffee, Besuch bei der Tierärztin, Opa hat geweint, Komische Bilder im Traum, Papa machte Fotos, Susi lernt etwas, Wenn man schon alles vorher wüsste, Der Ausflug, Papa hat keine gute Nachricht, Und Timmy ist geflogen, Nachbemerkung

 

Achim Mehnert - Autor bei Perry Rhodan - schrieb dieses Kinderbuch

Huck-Huck, der kleine Drache

Fantasy nicht nur für Kinder! 48 Seiten, 10 Abb., Vierfarbumschlag, ISBN 3-9802102-2-7

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Cover vierfarbig, Innenabbildungen schwarz, zum bunten Ausmalen geeignet

"...Das Bändchen erzählt die Geschichte von dem kleinen Drachen Huck-Huck, wie er auf die Welt kommt (Huck-Huck, weil das die ersten Töne sind, die er von sich gibt) und schon im zarten Alter von wenigen Monaten seine erste Begegnung mit den Menschen hat, die er bislang nur aus den (wenig erfreulichen) Erzählungen seiner Eltern kennt. Die Illustrationen vom allseits bekannten Frans Stummer sind - in der gewohnten Qualität - ganz allerliebst. Drachen wie Menschen, alle haben sie dicke Bäuche und runde Formen, und das macht sie besonders sympathisch, auch den bösen Bobo, der im Grunde gar nicht soo böse ist ...“ ANDROMEDA NACHRICHTEN


Rainar Nitzsche (Hrsg.) Märchens Geschichte

Neue Phantastik- und Horrorgeschichten

220 Seiten, ISBN 3-930304-01-5

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

63 Erzählungen von 27 Autoren. Wer träumte nicht schon einmal davon, Indianer zu sein? Doch Vorsicht, der Realitätsschutz wacht! So erzählt uns Märchen von Daniel, dem Träumer. Aber bitte, immer nur positiv denken, auch wenn alles zusammenbricht! Da ist einer mit einem Gerät, das durch Mauern sehen läßt. Ein Mann wacht auf, und alle Frauen sind weg! Ein „Penner“ läuft Amok, der Maler malt die Welt weiß, die Marionette stirbt, während Charon die Bühne betritt und irgendwo und überall sich das Meer ergießt aus einem Bild? Sterben, die Sehnsucht nach dem Tod und die Ewigkeit. Wir alle träumen und erinnern uns, vielleicht an Babett, die Hexe aus dem Wald, erleben die Ringwelt in der großen Pyramide, oder wie einer sich wandelt zum Wächter am Tor zur Welt der Elben.

Die Autoren (blau: aktiv um die Verbreitung der Restauflage bemüht, rot: vor kurzem verstorben, grün: Pseudonyme von Rainar Nitzsche) und der Grafiker (kursiv): Alfred Bekker, Katja Bulling, Thomas Collmer, Andrea F. Cremer, Manfred Dechert, Gerd Frey, Jerk Götterwind, Elsbeth Hemmersbach, Günter Jehle, KOLIBRI, Hardy Krüger, Helge Lange, Markus W. Mangold, Achim Mehnert, Hans-Georg Müller, Kay Müller, Olaf Olsen, Oliver Pfohlmann, Ingeborg Raus, Ramona Redlair, Harald Scherschel, Rudolf A. Schmeiser, Werner Schmitt, Jens Schumacher, Janet E. Spinpen, Carl-Friedrich von Steegen, Rainer Wedler, Ralf Weisbecker


Timothy McNeal: Die Farbe des Schwefels

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 1 der ACB-Mystery-Reihe

130 Seiten

ISBN 978-3-930304-11-0

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

4. Platz SFCD Literaturpreis 1998 in der Sparte Roman

Mit diesem Band hat der Verlag Rainar Nitzsche mal wieder bewiesen, daß er auf dem Gebiet ,,Phantastik" rege und kreativ tätig ist, daß er es auch versteht, international bekannte Autoren (in diesem Fall der mehrfach ausgezeichnete Timothy McNeal) zu engagieren. Sicher wird man eines Tages beim Verlag Rainar Nitzsche den einen oder anderen ,,Phantastik-BestseIler" finden!  IMPRESSUM

Ein Flugzeugabsturz mit weitreichenden Folgen ... Vom "Remote-Viewer-Program" der CIA bis Kubla Khan führt - den Apokalyptischen Reitern gleich - dieser Parforce-Ritt der vier Protagonisten durch die Zeit, auf der Suche nach dem Wesen ihrer individuellen und kollektiven Vergangenheit.

Nachwort "... Handelt es sich bei dem als Kernpunkt von Die Farbe des Schwefels gewählten Zeitreise-Topos auch nicht um eine originäre Thematik, so ist McNeal zugute zu halten, daß er dieser Materie allein durch den Verzicht auf die materielle Teleportation seiner Protagonisten in ihre Vergangenheit durchaus neue Facetten abzugewinnen versteht. Zudem nimmt er durch die Präsentation des Zeitparadoxa-Komplexes sowie globaler literarischer(!) Verschwörungstheorien im deutschsprachigen Raum gegenwärtig fraglos eine Pionierstellung ein. Bei der Umsetzung des Stoffes besticht die akribisch recherchierte Menge intertextueller Querverweise, die beim Leser zwar einen gewissen Rezeptionshorizont voraussetzt, andererseits aber den vom Verfasser ersonnenen Theorien und Fiktionen eine äußerst plastische, da in der faßbaren Realität verankerte Qualität verleiht. Es eröffnet sich ein Universum von Anspielungen und Zitaten; „Klassiker“ wie Hawthorne kommen ebenso zu Wort wie der 1995 verstorbene kanadische Romancier Robertson Davies oder der amerikanische „Poe-Enkel“ Dan Simmons ... Jens Schumacher.


Timothy McNeal: Der Tod der Physiker

Novella , Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 2 der ACB-Mystery-Reihe

144 Seiten

ISBN 978-3-930304-40-0

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Nominiert für SFCD Literaturpreis und Kurd Laßwitz Preis

Eine Handvoll Physik

+ rätselhafte Todesfälle

+ geheimes Wissen

+ Mainz-Bonn-Ithaca-London-New Brunswick

——————————————————————

= Elemente der Millenium-Wende-Wahrheit

Aus dem Vorwort: Wieder handelt Timothys Erzählung, sicherlich autobiographisch bedingt, von einer Männerfreundschaft, was nicht heißen soll, da wären keine attraktive Frau, kein Sex und keine Geheimdienste mit im Spiel. Waren es in der ersten Novella Jugendfreunde, so sind es diesmal ehemalige Studienkollegen, die sich nach langen Jahren in ihrer Studienstadt Mainz anläßlich einer Beerdigung wiedertreffen. Denn einer von ihnen starb und hinterließ verdächtige Andeutungen über Erkenntnisse, die die ganze Menschheit vernichten könnten. Müssen sie ein Geheimnis bleiben oder sollen es alle erfahren? Es gibt auch hier, wie in der ersten Novella, weitere Todesfälle: „Fünf kleine Negerlein“. Doch langsam lichten sich die Schleier. Dies ist die eine Ebene der Novella. Es gibt aber noch eine andere: Irgendwo in Australien sieht ein Aborigine seltsame Dinge. Etwas kommt auf ihn zu. Aber auch unser Held Alexander Fischer kommt der weltbedrohenden Erkenntnis immer näher. Wird er sie erfahren? Wenn ja, ist es tatsächlich die letzte, endgültige Wahrheit?  Dr. Rainar Nitzsche


Timothy McNeal: Das Grab des Fürsten

Novella

Fantasy-Kriminalroman

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 3 der ACB-Mystery-Reihe

142 Seiten

ISBN 978-3-930304-50-9

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

 

Die landwirtschaftliche Dreiheit Rheinhessens als Fassade für eine andersartige Trias, ein Magisches Dreieck, dessen Zentrum eine uralte, doch allgegenwärtig-grausam-rächende Macht beherbergt, die wiederum nur durch ein Trio außer Kraft gesetzt werden kann.

Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

hiermit liegt nun der dritte Band von Timothy McNeal in der Reihe Phantastik vor, dennoch handelt es sich um keine Trilogie der üblichen Art, sondern um drei für sich abgeschlossene Bücher, die unterschiedliche Themen aus den Bereichen Science Fiction, Fantasy sowie Krimi zum Inhalt haben. Zusammengehalten werden die Titel durch einen Protagonisten, Arnold Chesterton-Bath, einen pensionierten Colonel, der sich zeitlebens der Erforschung des „Übernatürlichen" gewidmet hat. Wie mir Timothy berichtete, war ursprünglich keineswegs eine Trilogie geplant.*

Wie auch immer, drei wesentliche Themen der Phantastik hat McNeal in seinen Büchern abgehandelt: - in der SF-Novella Die Farbe des Schwefels den Zeitreise-Topos sowie das mentale Potential des Individuums - im Science-Thriller Der Tod der Physiker die kollektive Bedrohung durch Forschungsergebnisse (Experimente oder Erkenntnisse) von Naturwissenschaftlern - im vorliegenden Fantasy-Krimi Das Grab des Fürsten die zeitlos wirksame Kraft der Mythen.

Ach ja, zu den Großbuchstaben hier in diesem Buch, sie sind ja laut Autor offizielles Amtsdeutsch, aber ob alle LeserInnen vom Amt sind? KD heißt Kriminaldirektor, KHK Kriminalhauptkommissar und KHMin steht für Kriminalhauptmeisterin. Dr. Rainar Nitzsche, Kaiserslautern Juli 1999


Timothy McNeal: Die ChronosChronik

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 4 der ACB-Mystery-Reihe

136 Seiten

ISBN 978-3-930304-52-3

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

 

KZMauthausen, Alzey, Mainz, London, Albuquerque, Phoenix, MonumentValley, Area51 - RaumZeitStationen auf der Suche nach einer Wahrheit, die unter wissenschaftlichen Fakten, politischer Tarnung und esoterischer Phantastik verborgen liegt: Ursprung und Wesen der UFOSichtungen.

Ein SF-Thriller voller Exotik und Erotik, spannende Unterhaltung für den anspruchsvollen Leser.


Timothy McNeal: EQUINOX

Roman

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 5 der ACB-Mystery-Reihe

172 Seiten

ISBN 978-3-930304-55-4

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Welten über Welten - Sex and Crime in Alzey, Mainz und den Staaten

„Was haben Sie bis Ende der Woche vor?“

„Sie werden zu ... in die Zukunft reisen.“

„Jerry, ich schnappe über, ich drehe durch



Die Kurzprosa von Rainar Nitzsche, thematisch geordnet in Nachtgeschichten (MONDIN-Trilogie) und Taggeschichten (ATON - Vater Sonn) sowie Weltraumerzählungen und -gedichte (Still riefen uns die Sterne) sowie Spiegeltexte (Spiegelwelten deiner Seele).

Rainar Nitzsche  ATON - Vater Sonn

Fantastische Taggeschichten (Kürzestgeschichten) Rahmen zur Mondin-Trilogie

184 Seiten, nur noch EUR unverbindliche Preisempfehlung, ISBN 978-3-930304-09-7

Handsignierte, nummerierte, auf 50 Exemplare limitierte Erstauflage

Einst am Ende einer Nacht fand ein Penner den jungen Mann auf einer Bank im Park - mit weit geöffneten Augen, die spiegelten das Licht der Vollen Mondin noch immer, doch nicht mehr in seine Seele, denn er war tot. Für den Penner aber gab es einen Morgen und einen neuen Tag. Schon bald stieg Vater Sonn brennend über den Dächern empor. So sah  nun er und lauschte seinen Bildern von phantastischen Dingen, die hier geschehen, mitten am Tag, hier und heute in den Wüsten aus Beton, aber auch draußen vor den nun offenen oder schon lange nicht mehr existierenden Toren der Stadt, die einst geschahen in tiefsten Wäldern, auf Inseln im Meer und in Wüsten, wo fern die alten Götter träumen. Rezension / Buchbesprechung

 
Rainar Nitzsche  Still riefen uns die Sterne

Magisch-fantastische Kurzgeschichten

164 Seiten, nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung, ISBN 978-3-930304-29-5, Handsignierte, nummerierte, auf 50 Exemplare limitierte Erstauflage

Und jetzt, wo du dieses liest, was hörst du da, während du dich erinnerst an Menschen und Dinge und Geschehnisse, die nur du kennst, nur du allein?

„Nach Hause!“, weint deine Seele. „Nach Hause ins Sternenmeer. Dorthin!“

„Nach Hause hinauf zu den Sternen?“, fragt lächelnd der Astronom. „Da sind wir doch schon immer mitten drin - seit Anbeginn!“

 


Rainar Nitzsche Ruf der Mondin

Lieder der Nacht

Kürzestgeschichten und Gedichte, 62 Seiten, ISBN 3-9802102-5-1

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Ein Mann sitzt auf einer Bank im nachtdunklen Park und dichtet dunkle Lyrik, inspiriert von der Mondin, dem magischen Trabanten, ältester Gottheit des Menschen. Rainar Nitzsche wechselt wie ein (Nacht)Falter die Blickwinkel, schöpft er eben doch aus der Mythologie, hört den dumpfen Trommelklang afrikanischer Nächte, schweift er unverhofft ab zu unheimlichen Schattenwesen, läßt Werwölfe heulen, schreckt auch vor Splattermovies nicht zurück - immer wieder unterbrochen vom sinnenden Mann auf der Parkbank, der der Rote Faden dieses kleine Lyrik-Bändchens, das man nicht in einem Zug herunterlesen kann, will man es verinnerlichen. Ein Geheimtip!“ ALIEN CONTACT

Rainar Nitzsche Im Licht der Vollen Mondin

Phantastisch-magische Geschichten

Ruf der Mondin 2  132 Seiten, ISBN 3-930304-04-X

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Sie kehrt zurück zu dir, die nie verschwunden war: die Mondin. Und so viele Dinge geschehen in der Nacht unter ihrem Licht, die dort oben steht, und alles “sieht”. Wo? Bei dir zu Hause, in manch einer Stube, unten auf den Straßen der Stadt und draußen auf den Wiesen, die da führen weit hinaus in Liebes-Herzens-Schmerzen! Wölfe heulen, Fledermäuse flattern unter ihrem Licht, und Meere von Blut und Tod und Übergang und Wandel zwischen Mensch und Vampir und Dämon und Tier.

 

Rainar Nitzsche  Mondin-Schein und Sein

Fantasy-Horror-Nachtgeschichten Ruf der Mondin 3

184 Seiten, ISBN 978-3-930304-12-7

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Handsignierte, nummerierte, auf 50 Exemplare limitierte Erstauflage

Und weiter geht unsere Reise durch die fantastischen Welten der Nacht.

Wandelten wir in den Geschichten der ersten beiden Bänden der Mondin-Trilogie noch halbwegs auf festem Boden, so heben wir nun gänzlich ab in die Traumgefilde von Märchen und Anderswelten. Ja, dorthin träumen wir uns, nach irgendwo und irgendwann - und kehren nie mehr zurück?


Die Lyrik von Rainar Nitzsche: Gedichte pur oder mit Grafik von Berthold Mallmann und Harald Fuchs

Harald Fuchs / Rainar Nitzsche Klang über den Meeren der Zeit

KlangGrafik und Lyrik

Nummeriert, handsigniert, limitiert auf 313 Exemplare

72 Seiten mit 31 Grafiken und 26 handgeschriebenen Gedichten

nur noch EUR unverbindliche Preisempfehlung

Holzschnittartige Grafiken von Harald Fuchs mit japanischen Sprüchen bilden eine Einheit mit den Gedichten von Rainar Nitzsche über die Natur, über Liebe, Träume und Stille.

 

 

Rainar Nitzsche OM oder Das Rauschen der scheinbaren Leere

OMMeditative Lyrik

Numeriert, handsigniert, limitiert auf 316 Exemplare

80 Seiten, ISBN 3-930304-02-3

nur noch EUR unverbindliche Preisempfehlung

190 Gedichte und meditative Texte, die Stille sind und Kraft und Leben, Klang und Liebe, über Nacht und Sterne, Klang und Stille, Erleuchtung und Sein, Sterben und Tod, OM, das mystische Mantra und das Rauschen der Meere der Leere. Das Beste aus 20 Jahren.

 

 

Rainar Nitzsche/ Harald Fuchs Die Zeit der Bäume ki no sei

ZeitLyrik und Grafik

Numeriert, handsigniert, limitiert auf 304 Exemplare

60 Seiten mit 23 Grafiken und 26 Gedichten, ISBN 3-9802102-4-3

nur noch EUR unverbindliche Preisempfehlung

Gedichte von Rainar Nitzsche über das Werden des Neuen Menschen, über die Begegnung mit Drache Elf, Adler und Delphin. Handgeschrieben und liebevoll illustriert

von Harald Fuchs mit holzschnittartigen Grafiken und japanischen kanji-Schriftzeichen.


Günter Ruch Die Farbe der Nacht

Fantasy Roman

218 Seiten, ISBN 3-930304-05-8

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Rezension Was der 1956 in Sinzig geborene Journalist Günter Ruch hier geschrieben hat, ist nichts Geringeres als eine bodenständige Fantasygeschichte, die einfach nur als ,,faszinierend" bezeichnet werden kann. Der Autor vollbringt es, seine scheinbar - fast - vollständig andere Wirtschaftsform und die anderen Glaubensformen glaubhaft, ja lebensecht zu gestalten. Seine Akteure sind meilenweit von den Schablonen der meisten Schreiber dieses Genres entfernt und agieren mit einer berauschenden Plastizität. Das gesamte Werk ist sehr ausgereift und wurde anscheinend sauber überarbeitet. Der Grundplot - der Kampf zwischen Gut und Böse - ist altbekannt, gewinnt hier jedoch deutlich neue Züge und widerspricht einigen gängigen Klischees. Der Schreibstil ist etwas anspruchsvoller, enthält jedoch keinerlei Längen oder trockene Stellen. Die teilweisen Wortgewalten werden geschickt in den Textablauf eingebaut, so daß die hintergründigen Aussagen den Lesefluß nicht stören und trotzdem präsent sind ... Der Junge Aggam, welcher schon seit Beginn seiner frühesten Kindheit wegen einer ungewöhnlich blassen Hautfarbe von allen gehänselt und gemieden wird, reift sehr schnell heran. Bereits in jungen Jahren wird er in eine Klosterschule aufgenommen und wegen seines - für sein Alter - abgeklärtes und reifes Auftreten schnell akzeptiert wird, um dann nach einer Intrige verstoßen zu werden. Nach einiger Zeit bei seiner Ziehmutter Zinder wird er gekidnappt und auf ein Schiff verschleppt, wo er bald als ein wichtiges Mitglied der Mannschaft - bis das Schiff in einem seltsamen Sturm untergeht. Nachdem er von einem seltsamen Wesen, von dem er glaubt, es wäre sein schwarzer Bruder wieder zurückgebracht wird, muß er in dem Kampf um die Zukunft der Stadt erkennen, wie wenig von den eigentlichen Wertevorstellungen monumental sind. Prädikat: Ein elementares Stück Fantasyliteratur - für jeden Fan der Phantastik ein Muß !!! TUMOR


Harald Scherschel Die Erstbesteigung der Bücherwand

Fantastischer Roman

144 Seiten, ISBN 3-9802102-9-4

nur noch 1 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Das Erstlingswerk eines saarländischen Autors, der, schwer herzkrank, leider viel zu früh am19.04.12 verstorben ist. Eine Kurzgeschichte von ihm findet sich übrigens auch in Märchens Geschichte.

Eine fantastische Reise und zugleich eine Satire auf die langweiligen Endlosschleifen der Mainstreamliteratur.

Alles aber beginnt mit der Ersteigung einer Bücherwand.

Durch Berge von Büchern und Zitaten klettert unser Held. Und alles endet in Videospiel und Simulation?

Eine Sonde für den Transfer von der Gutenberggalaxis zur Cyberworld.

Rezension Dieser lyrische Ausbruch ist in recht gewichtiger Sprache verfaßt und partiell mit Metaphern versetzt, so daß das Konsumieren doch recht aufwendig ist. Es wird keine direkte, straighte Handlung erzählt - lediglich die ,,Besteigung" dient im ersten Teil des Buches als roter Faden. Es herrscht nur ein latenter Zusammenhang von einzelnen Passagen. Der teilweise verschachtelte Satzbau erschwert zudem noch den Lesefluß, obwohl die Schreibweise ein recht hohes Tempo vorweist. Die Assoziationen (Sinnieren über alle möglichen Bereiche des Schreibens) überschlagen sich und nur der äußerst aufmerksame und aufgeschlossene Leser wird dem Autor folgen können - kein Werk für die ,,normalen" Lesegewohnheiten. In diesem Punkt erinnert es irgendwie an Naked Lunch von William 5. Burroughs, nur das dieser seine Fragmente mehr in Briefform verfaßte ... Prädikat: Anspruchsvolle Lektüre ohne durchgehende Handlung - dafür tiefere Aussage für diejenigen, die sich die Mühe des genaueren Lesens machen !!!  TUMOR

[Home][Unternehmen][Produkte][Nachrichten][Support][Kontakt]


Copyright (c) 2011 Rainar NITZSCHE Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

info@nitzscheverlag.de