Timothy McNeal bei NITZSCHE

Autor aus Alzey

Geboren 1944 in Russland, gestorben 2011 in Deutschland

Anglist

 

Werke im Rainar Nitzsche Verlag:

ACB-Mystery-Reihe SF/Fantasy-Novellas / D / 1997-2001

VES-Mystery-Reihe Fantasy-Novellas / D / 2002-2005

Infos und Leseproben finden Sie hier,

Leseproben aber auch bei Libreka (einfach "Timothy McNeal" ins Suchfeld eingeben)

Alle Titel kosten jetzt nur noch jeweils 5 EUR. Sie erhalten sie in jeder Buchhandlung, auch bei  Amazon


Die ACB-Mystery-Reihe (jeder Titel eigenständig und doch alle mit einer Person: ACB = Arnold Chesterton-Bath) - jetzt preisreduziert

1  Die Farbe des Schwefels

2  Der Tod der Physiker

3  Das Grab des Fürsten

4  Die ChronosChronik

5  Equinox


Die VES-Mystery-Reihe (drei Frauen: V= Vera, E = Ellen, S= Susanne) - jetzt preisreduziert

1  Die VorholzFürstin

2  Das PointZero Experiment

3  RheinhessenKelten

4  MillenniumMonster

5  Versuch 5

Die Keltentrilogie: Das Grab des Fürsten  Die VorholzFürstin  RheinhessenKelten

 

 


Die Farbe des Schwefels

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 1 der ACB-Mystery-Reihe

130 Seiten

ISBN 978-3-930304-11-0

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

4. Platz SFCD Literaturpreis 1998 in der Sparte Roman

Mit diesem Band hat der Verlag Rainar Nitzsche mal wieder bewiesen, daß er auf dem Gebiet ,,Phantastik" rege und kreativ tätig ist, daß er es auch versteht, international bekannte Autoren (in diesem Fall der mehrfach ausgezeichnete Timothy McNeal) zu engagieren. Sicher wird man eines Tages beim Verlag Rainar Nitzsche den einen oder anderen ,,Phantastik-BestseIler" finden!  IMPRESSUM

Ein Flugzeugabsturz mit weitreichenden Folgen ... Vom "Remote-Viewer-Program" der CIA bis Kubla Khan führt - den Apokalyptischen Reitern gleich - dieser Parforce-Ritt der vier Protagonisten durch die Zeit, auf der Suche nach dem Wesen ihrer individuellen und kollektiven Vergangenheit.

Nachwort "... Handelt es sich bei dem als Kernpunkt von Die Farbe des Schwefels gewählten Zeitreise-Topos auch nicht um eine originäre Thematik, so ist McNeal zugute zu halten, daß er dieser Materie allein durch den Verzicht auf die materielle Teleportation seiner Protagonisten in ihre Vergangenheit durchaus neue Facetten abzugewinnen versteht. Zudem nimmt er durch die Präsentation des Zeitparadoxa-Komplexes sowie globaler literarischer(!) Verschwörungstheorien im deutschsprachigen Raum gegenwärtig fraglos eine Pionierstellung ein. Bei der Umsetzung des Stoffes besticht die akribisch recherchierte Menge intertextueller Querverweise, die beim Leser zwar einen gewissen Rezeptionshorizont voraussetzt, andererseits aber den vom Verfasser ersonnenen Theorien und Fiktionen eine äußerst plastische, da in der faßbaren Realität verankerte Qualität verleiht. Es eröffnet sich ein Universum von Anspielungen und Zitaten; „Klassiker“ wie Hawthorne kommen ebenso zu Wort wie der 1995 verstorbene kanadische Romancier Robertson Davies oder der amerikanische „Poe-Enkel“ Dan Simmons ... Jens Schumacher.


Der Tod der Physiker

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 2 der ACB-Mystery-Reihe

144 Seiten

ISBN 978-3-930304-40-0

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Nominiert für SFCD Literaturpreis und Kurd Laßwitz Preis

 

Eine Handvoll Physik

+ rätselhafte Todesfälle

+ geheimes Wissen

+ Mainz-Bonn-Ithaca-London-New Brunswick

——————————————————————

= Elemente der Millenium-Wende-Wahrheit

Aus dem Vorwort: Wieder handelt Timothys Erzählung, sicherlich autobiographisch bedingt, von einer Männerfreundschaft, was nicht heißen soll, da wären keine attraktive Frau, kein Sex und keine Geheimdienste mit im Spiel. Waren es in der ersten Novella Jugendfreunde, so sind es diesmal ehemalige Studienkollegen, die sich nach langen Jahren in ihrer Studienstadt Mainz anläßlich einer Beerdigung wiedertreffen. Denn einer von ihnen starb und hinterließ verdächtige Andeutungen über Erkenntnisse, die die ganze Menschheit vernichten könnten. Müssen sie ein Geheimnis bleiben oder sollen es alle erfahren? Es gibt auch hier, wie in der ersten Novella, weitere Todesfälle: „Fünf kleine Negerlein“. Doch langsam lichten sich die Schleier. Dies ist die eine Ebene der Novella. Es gibt aber noch eine andere: Irgendwo in Australien sieht ein Aborigine seltsame Dinge. Etwas kommt auf ihn zu. Aber auch unser Held Alexander Fischer kommt der weltbedrohenden Erkenntnis immer näher. Wird er sie erfahren? Wenn ja, ist es tatsächlich die letzte, endgültige Wahrheit?  Dr. Rainar Nitzsche


Das Grab des Fürsten

Novella

Fantasy-Kriminalroman

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 3 der ACB-Mystery-Reihe

142 Seiten

ISBN 978-3-930304-50-9

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

 

Die landwirtschaftliche Dreiheit Rheinhessens als Fassade für eine andersartige Trias, ein Magisches Dreieck, dessen Zentrum eine uralte, doch allgegenwärtig-grausam-rächende Macht beherbergt, die wiederum nur durch ein Trio außer Kraft gesetzt werden kann.

Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

hiermit liegt nun der dritte Band von Timothy McNeal in der Reihe Phantastik vor, dennoch handelt es sich um keine Trilogie der üblichen Art, sondern um drei für sich abgeschlossene Bücher, die unterschiedliche Themen aus den Bereichen Science Fiction, Fantasy sowie Krimi zum Inhalt haben. Zusammengehalten werden die Titel durch einen Protagonisten, Arnold Chesterton-Bath, einen pensionierten Colonel, der sich zeitlebens der Erforschung des „Übernatürlichen" gewidmet hat. Wie mir Timothy berichtete, war ursprünglich keineswegs eine Trilogie geplant.*

Wie auch immer, drei wesentliche Themen der Phantastik hat McNeal in seinen Büchern abgehandelt: - in der SF-Novella Die Farbe des Schwefels den Zeitreise-Topos sowie das mentale Potential des Individuums - im Science-Thriller Der Tod der Physiker die kollektive Bedrohung durch Forschungsergebnisse (Experimente oder Erkenntnisse) von Naturwissenschaftlern - im vorliegenden Fantasy-Krimi Das Grab des Fürsten die zeitlos wirksame Kraft der Mythen.

Ach ja, zu den Großbuchstaben hier in diesem Buch, sie sind ja laut Autor offizielles Amtsdeutsch, aber ob alle LeserInnen vom Amt sind? KD heißt Kriminaldirektor, KHK Kriminalhauptkommissar und KHMin steht für Kriminalhauptmeisterin. Dr. Rainar Nitzsche, Kaiserslautern Juli 1999


ChronosChronikDie ChronosChronik

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 4 der ACB-Mystery-Reihe

136 Seiten

ISBN 978-3-930304-52-3

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

 

KZMauthausen, Alzey, Mainz, London, Albuquerque, Phoenix, MonumentValley, Area51 - 

RaumZeitStationen auf der Suche nach einer Wahrheit, 

die unter wissenschaftlichen Fakten, politischer Tarnung und esoterischer Phantastik verborgen liegt: 

Ursprung und Wesen der UFOSichtungen.

Ein SF-Thriller voller Exotik und Erotik, spannende Unterhaltung für den anspruchsvollen Leser.


EQUINOX

Roman

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 5 der ACB-Mystery-Reihe

172 Seiten

ISBN 978-3-930304-55-4

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Welten über Welten - Sex and Crime in Alzey, Mainz und den Staaten

„Was haben Sie bis Ende der Woche vor?“

„Sie werden zu ... in die Zukunft reisen.“

„Jerry, ich schnappe über, ich drehe durch


Die VorholzFürstin

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 1 der VES-Mystery-Reihe

116 Seiten

ISBN 978-3-930304-58-5

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Nach der MillenniumWende wurde die verbreitete LandIdylleVorstellung in Rheinhessen erneut zerstört; eine Reihe von ungeklärten Todesfällen sowie MordTotschlagDelikten, namentlich im LandkreisAlzeyWorms, beschäftigte monatelang die PolizeiInspektionen beider Städte, das PolizeiPräsidium in Mainz und nicht zuletzt die Pathologie der UniKlinik. Eine Handvoll Personen in Alzey, Worms und Mainz erkannte Parallelen zur VerbrechenStaffel Ende der neunziger Jahre und stellte nochmals die Fragen, die damals offenbar falsch oder überhaupt nicht beantwortet worden waren.

Als Vorlektüre empfiehlt sich Das Grab des Fürsten (s.o.) zum gleichen Preis mit der ISBN 3-930304-50-3

Rezension: TIMOTHY McNEAL: DieVorHolzfürstin

Novella - Band 1 der VES-Mystery-Reihe/Reihe Phantastik 25, Kaiserslautem 2002, Rainar Nitzsche Verlag, 111 Seiten

Nach Abschluß der fünf Bücher seiner ACB-Mystery-Reihe mit dem Band Equinox hat sich der in Alzey lebende preisgekrönte Autor mit der VorHolzfürstin zu neuen Ufern aufgemacht. Die Novella greift allerdings auf die Zusammenhänge der vorausgegangenen Bücher zurück, weswegen deren Lektüre zwar nicht zwingend notwendig, jedoch sinnvoll ist (vor allem „Das Grab des Fürsten"). Um was geht es? Vier Frauen sind nach der Zeit-Surfing-Verabschiedung des Protagonisten aus der ACB-Reihe zurückgeblieben und „wissen Bescheid über alles, was zuvor geschah“. Vera, Ellen und Susanne, deren Initialen die Kürzelgeberinnen der neuen Reihe sind, geben dem. Autor Anlaß für einzelne Protokollsequenzen. Die Story, die mit einem verborgenen Granitblock und einer merkwürdigen Serie von Todesfällen beginnt, ist, wie auch in vorausgängigen Texten, durchsetzt von phantasmagorischen Anspielungen, mysteriösen Zusammenhängen, einer geballten Ladung Science Fiction (nebst der dazugehörigen „Fachausdrücke“), und sie wimmelt von geradezu kryptischen Kapiteln, deren Sinn sich erst durch das ganze Buch er-schließen mag. Wer lesen will, was Halloween mit keltischen Stammesgottheiten, was das rheinhessische Weinparadies mit Transwelten zu tun hat, der muß eintauchen in die eigensinnige Welt McNeals. Viel Vergnügen!KH, Bücherwurm 1/03


Das PointZero Experiment

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 2 der VES-Mystery-Reihe

102 Seiten

ISBN 978-3-930304-60-8

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Dieses Herumgereise zwischen damals und heute ...“

„Ellen, es gibt eine zweite Zukunft, ich meine, es gibt noch eine Erde, verstehst du, und die bewegt sich ... rückwärts in der Zeit ...“

„Du spinnst; und die Menschen, was ist mit den Menschen auf dieser anderen Erde?“

„Unsere BruderSchwesterWesen ... QuasiClones ... DieAusUnserenTräumen ...“

Eine Handvoll Terraner auf der Suche nach den HerrenDerZeit und dem Wesen unserer Existenz. Irgendwo zwischen der RegionRheinhessen und der Area51, zwischen GesternHeuteMorgen, dem JetztHier und dem DannDort, zwischen RealTime und VirtualTime muss das Geheimnis zu enträtseln sein.

„Du willst ... nochmal hinfahren?“ fragte Ellen. „Zu diesem RaumZeitPunkt nahe Area51? Dort wo Bradshaw, ACB und JC nach aller Wahrscheinlichkeit zu gewissen Zeiten erscheinen, um ihre BioHülle zu ver-entsorgen?“

Susanne nickte und Vera atmete hörbar aus.

„Aber du erinnerst dich doch, sie haben auch gesagt, sie könnten/dürften nicht zu viele ZeitSprünge ..."

„Um die RaumZeitEquinox von PlusGaiaMinus nicht zu gefährden, ich weiß“, lenkte Susanne ein. „Aber sie müssen ab und zu ...“

„Wir wissen ja nicht, in welchen Zeitabständen ...“, wandte Vera ein.

„Diese Rechnung ist relativ einfach“, überlegte Ellen, „mehr als drei Tage kann kein Mensch ohne Wasser auskommen.“


RheinhessenKelten

Novella

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 3 der VES-Mystery-Reihe

112 Seiten

ISBN 978-3-930304-63-9

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

 

Das Buch liest sich bedeutend flüssiger als seine Vorgänger. Es handelt sich um Band 3 der VES-Mystery-Reihe, die es wert wären, verfilmt zu werden.

„Die Alternative lautet also, entweder waren diese Zeichen schon immer vorhanden und niemand sonst hat sie bislang wahrgenommen oder sie sind erst in jüngerer Vergangenheit ... entstanden?

"Wenn diese Zeichen tatsächlich neueren Datums sind", sinnierte Marlies, "dann könnte Lawall mit seiner Befürchtung Recht haben."

"Die da wäre?", fragte Maier.

"Dass er und die beiden Arbeiter einen Stein der Höhe306, unser angenommenes keltische SteinKreisZentrum, zerstört haben, Frevler also, die bestraft werden", klärte sie ihn auf.

"Aller guten Dinge sind drei", fasste Benno zusammen, "die MordSerie98, die Vorkommnisse 2001, zweitausenddrei ... alle Störer der FürstenGräber, Frevler der SteinKreise werden hingerichtet, geopfert ..."

Buchbesprechung: Für die treuen Fans der McNealschen Mystery-Serien ist die vorliegende 2. Fortsetzung der VES-Reihe, die '02 mit „Die VorholzFürstin" begann, im Jahre '03 mit „Das PointZero Experiment" fortgesetzt wurde, wiederum ein absolutes Muß, nicht nur, weil der Autor weiterhin den gekonnten, von moderner Science Fiction, Fantasy und literarischen Hypertexten beeinflußten Stil pflegt, sondern auch, weil die neue Folge reichlich mit Lokalkolorit versehen ist. Es geht, wie das einfühlsame Verleger-Vorwort verkündet, um „Lachen und Weinen, Menschen leben, Menschen sterben" (oder: „die KeltenKraft als eine Variante des NeverEndingMomentPrinzips") und außerdem ist zu betonen, daß im Buch „alles ausschließlich hier zu Land - in Alzey und Mainz - stattfindet). Die Protagonistinnen treffen sich, Pärchen finden sich in romantischen Nächten, Nachrichten aus anderen Dimensionen treffen ein, und es stellt sich die Frage, ob das Geheimnis um die rheinhessischen Menhire endgültig gelöst werden kann?". Das Buch ist flüssiger geschrieben, versierter, wortinnovativer als die beiden vorherigen und es gibt obendrein verstreute Anspielungen auf andere Bücher und auch Autoren aus der Region (z.B. Elisabeth Langgässer) und andernorts (z.B. Yeats, Barker, King), aber natürlich auch wieder die gewohnte Mischung aus „kryptischem" Text und narrativem Spiel zwischen Realität und irrealen Welten in seltsamen Zeitnischen, welche ,RaumZeit“-surfend durchforstet werden. KH (Bücherwurm 1/2005, 13. Jahrgang, S. 15)


MillenniumMonster

Roman

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 4 der VES-Mystery-Reihe

158 Seiten, ISBN 978-3-930304-57-8

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

Wieder beim Verlag lieferbar, zudem noch erhältlich bei: Timothy McNeal, der Buchhandlung Machwirth in Alzey und der Buchhandlung Franck in Winnweiler

Autor und Verleger stellten sich und MillenniumMonster in einer Talkrunde am 2.11. und 30.11.05 auf K3 Kultur in der Reihe "Alles Theater" vor bei Kabel 3 Kultur

»Was, glaubt ihr, ist eigentlich passiert?«

»Ich denke«, sagte Anna, »Tom ist ... zurückgekehrt, in sein JBC.«

»So wie ich es sehe, haben wir drei Optionen«, erläuterte Susanne. »Erstens, er ist aus welchen Gründen auch immer, stante pede gegangen und hat auch Mainz verlassen; oder, zweitens, Anna hat Recht, und er hat sich zurück aufs Schiff gebeamt.«

»Drittens?«, fragte Vera.

»Lug oder Trug«, schlug Susanne vor, »entweder das Ganze ist lediglich eine großartige Geschichte ...«

»Wozu aber dann dieser ganze Aufwand?«, unterbrach Anna.

»Ich gebe zu, nicht sehr überzeugend«, lenkte Susanne ein. »Dann bleibt nur noch die andere Variante; Tom glaubt wirklich selbst daran ... obwohl man ihm dieses Gedächtnis, diese Erinnerungen quasi nur ... eingeimpft hat.«


Versuch 5

Roman

Mit einem Vorwort von Dr. Rainar Nitzsche

Band 5 der VES-Mystery-Reihe, ISBN 978-3-3-930304-75-2

nur noch 5 EUR unverbindliche Preisempfehlung

... und von Ewigkeit zu Ewigkeit! Ob GlobaleSteinzeitGesellschaft, Kelten (Europa), Dogon (Afrika) oder Hopi/Anasazi (Amerika) - stets beschäftigte das Mysterium Zeit die Menschheit. Dabei lag die Lösung doch so nahe, die Schamanen, DreamCatcher, DichterUndDenker, Erzähler zu allen Zeiten bereits ahnten: Es herrscht das PrinzipGleichzeitigkeit - die Elohim = Götter(!) des AT sind die TempoNauten!

Auszug:

Daraufhin durchquerte er schnellen Schrittes im ZickZackKurs den Saal, bis er zu den Nachbildungen der seinerzeit mit einem Raumschiff abgestürzten Aliens gelangte, die er aus verschiedenen Publikationen kannte. Er wãhlte einen Standort aus, von dem er spãter - unbemerkt von Anna - ihre Reaktion beobachten konnte.

Sie blieb quasi wie Lots Weivor der nachgestellten Szene im Schaukasten stehen, die das Labor, einen Arzt sowie den Alien auf der Bahre darstellte. Ihre Hand fuhr zum Mund, als wollte sie einen Schrei ersticken: »Aber das ist doch ...«